Weiblichkeit und Männlichkeit

Reiner Zufall

Weiblichkeit symbolisiert Friedlichkeit. Männlichkeit symbolisiert Aggression.

Weiblichkeit setzt der Männlichkeit Grenzen, so dass sich die männliche Aggression nicht zur rücksichtslos angreifenden Aggression entwickelt, sondern sich auf verteidigende Aggression beschränkt.

Männlichkeit setzt der Weiblichkeit Grenzen, damit sich die weibliche Friedlichkeit nicht zur grenzenlosen Opferbereitschaft entwickelt.

Eine Überbetonung der Weiblichkeit spricht der Männlichkeit die Funktion ab, durch verteidigende Aggression für Sicherheit zu sorgen.

Eine Überbetonung der Männlichkeit spricht der Weiblichkeit die Funktion ab, für aggressionsfreie Problemlösungen zu sorgen.

Es kommt also auf das richtige Gleichgewicht an. Ungleichgewichte zwischen Weiblichkeit und Männlichkeit sind Einfallstore für die Tyrannei.

Jetzt könnt ihr selbst überlegen, was das mit familienzerstörender und geschlechterspaltender Politik zu tun hat.

Rubriken: Gendering

... zurückblättern