freiheitlich , logisch , zeitlos :



    Selbsteigentum – Mein Körper gehört mir!

    von Max Fortune

     

    Es geht um die Idee, dass der eigene Körper das Eigentum eines jeden selbst ist. Im Gegensatz zu den menschgemachten Menschenrechten gehört das Selbsteigentum zu den Naturrechten. Dieser Denkansatz ist so essenziell, dass damit eine Menge der Krankheiten geheilt werden können an denen unsere Gesellschaft leidet. ...


 

    Unser Leben ist ein Gemälde …

    von Stefan Blankertz

     

    ... auf dem der Sozialismus der Eigentümer portraitiert wird, während der liberale Faschismus als Rahmen fungiert.
    Stefan Blankertz: Mit "Sozialismus der Eigentümer" meine ich: Die Eigentümer wünschen sich, dass der Staat ihr Eigentum vor den Marktschwankungen sichert. Eine witzige Beobachtung am Rande: ...


 

    Eigentum und Recht und Freiheit

    von Kurt Kowalsky

     

    In dieser Abhandlung wird zwischen moralisch gerechtfertigtem Tun und dem Agieren unter gesetztem Recht am Beispiel des sog. Diebstahls differenziert. Zueignung als wesentlicher Bestandteil menschlicher Interaktion ist das materielle Phänomen eines argumentativ herbeigeführten Konsens innerhalb einer gegebenen Ordnung. …


 

    Recht, Sicherheit und Eigentum

    von Hermann Messmer

     

    Bei der Definition des Wortes „Eigentum“ stolpert man über das Wort „Recht“.
    „Eigentum“ zu definieren, ohne zu definieren, was „Recht“ ist, funktioniert nicht,
    weil der Begriff „Recht“ und „gerecht“ ein Fundament unserer Anschauung ist, welches …


 

    Wer kann wirklich von sich sagen: er hat?

    von Ben Daniel & Uwe johannsen

     

    Ich darf auf meinem Grundstück kein Haus bauen, ohne um Erlaubnis zu fragen.
    Ich darf auf meinem Grundstück keine eigene Wasserversorgung und Abwasserentsorgung betreiben.
    Ich darf für meinen Abfall keinen eigenen Vertragspartner suchen.
    Ich darf mir für die Strassenreinigung und für den Winterdienst vor meinem Grundstück keinen ...


 

    Eigentum ist Raub!

    von unbekannt

     

    To whom it concern.
    Es war einst Proudhon, der schrieb, Eigentum ist Diebstahl!
    Nun, ich denke ich habe es durchdrungen und setze noch eines drauf: Eigentum ist eine Form von Raub.
    Wenn ich im Besitz von etwas bin, im Besitz eines Gegenstandes den ich halte, oder im Besitz einer Fertigkeit, wie ...


 

    Dieser Planet gehört uns

    von Karl Heinz

     

    Eigentum an Grund und Boden ist eine Farce und kann es in globaler Freiheit auf freien Märkten gar nicht geben. Der Grund dafür ist, dass es Eigentum nur am eigenen Körper geben kann, sowie an allem, was man damit erschaffen hat. Niemand hat aber den Planeten erschaffen. Also kann auf Grund und Boden sowie auf sämtliche Gewässer kein Eigentum erhoben werden. ...


 

    CRASHTALK #3 - Podcast mit Norbert Lennartz und Stefan Blankertz

    von globalefreiheit.de

     

    AnCaps vs AnCaps - Mit Norbert Lennartz, Stefan Blankertz, Milan und Karl Heinz ...
    Ein kleiner Mtschnitt von einem interessanten, kurzweiligen und freundlichen Plausch zwischen zwei AnCaps und zwei AnCaps, die sich einafch mal spontan online verabredet haben, um sich auszutauschen und zu diskutieren über Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Viel Spaß beim hören. Freiheit rockt! ...


 

    Wem gehörst du?

    von John-Lukas Langkamp

     

    “Mir selbst!” dürfte die Antwort eines jeden auf diese banal scheinende Frage sein.
    Im Kern ist diese Antwort das Epizentrum des Liberalismus sowie der Freiheitstheorie.
    Spätestens mit Murry N. Rothbards akademischen Hauptwerk “The Ethics of Liberty” erhielt die Freiheit ein moralisches deduktives Fundament, das die Menschenrechte mit dem Eigentum am eigenen Körper begründete. ...


 

    Neulich im Wald

    von Lily & Anny

     

    Da gab es eine Kontroverse über Eigentum an Grund und Boden zwischen Lily und Anny:
    Lily: Du darfst keine Gartenlaube in meinem Wald bauen und dann sagen, sie gehört dir, ohne meine Erlaubnis.
    Anny: Wieso? Betreibst du da ein Forstprojekt? Da ist doch genug Platz. Das stört doch niemanden.
    Lily: Das ist nicht relevant. Selbst wenn ich den Wald gerade nicht benutze, erlaube ich es dir nicht ...


 


 

    Wem gehört dein Leben?

    von Josie Wales

     

    Wem gehört dein Leben? Wer besitzt dich? Die meisten Menschen würden spontan antworten:
    ich gehöre mir selbst. Aber tatsächlich daran glauben, tun wohl die wenigsten.
    Was bedeutet es, etwas zu besitzen? Es bedeutet, das du und nur du das Recht hast zu entscheiden, was damit geschieht. Was dir gehört kannst du nutzen, du kannst es tauschen, du kannst es verschenken, du kannst es ...


 

    Natürliche Rechte

    von Elisha Williams

     

    Die Vernunft sagt uns, daß alle Menschen von Natur aus gleich geboren sind,
    d.h. mit einem gleichen Recht an ihrer Person und mit einem ebenso gleichen Recht auf Selbsterhaltung […]
    und da ein jeder ein Eigentum an seiner eigenen Person hat,
    ist die Arbeit seines Körpers und das Werk seiner Hände einwandfrei sein Eigen ...


 

    Wem gehört die Sonne?

    von Martin Finger

     

    Der Vorteil bei dieser Frage ist, dass sich die beiden klassischen Argumentationen für Eigentum sofort ausschließen lassen. Weder ist die Existenz der Sonne auf menschliche Arbeit zurückzuführen, noch wurde die Sonne in irgendeiner Weise von Menschen bearbeitet. Ebenso kann ausgeschlossen werden, dass jemand die Sonne durch Besetzung in Besitz nehmen konnte, da nach aktuellem Stand der Technik kein Mensch einen Aufenthalt dort überleben würde. ...


 

    Wegwerfen ist ein Menschenrecht

    von Tommy Casagrande

     

    Es ist ein Menschenrecht, wegzuwerfen, was einem gehört. Das gilt auch für Lebensmittel.
    Es ist hingegen kein Menschenrecht, Menschen mit dem Staat von Verhaltensweisen zu "befreien",
    die Bestandteil des Menschenrechtes sind. Bewusstseinsbildung kann man natürlich immer machen,
    aber man muss damit leben können, wenn sie nicht den gleichen "Erfolg" erzielt, wie ein totalitäres System. ...


 
... zurückblättern