freiheitlich , logisch , zeitlos :




 

    Opferentwaffnung kommt vor Völkermord

    von Sarah Thompson

     

    Wüten gegen Selbstverteidigung - Ein Psychiater untersucht die Waffen-Weg Mentalität:
    Man braucht keine Schusswaffe; die Polizei wird einen schützen.
    Wenn die Leute Schusswaffen führen, gibt es Schießereien über Parkplätze und bei jedem Fußballspiel. …


 

    Ist Sicherheit ohne Staat möglich?

    von Nico

     

    Diese Frage muß man in einer Welt der Staaten noch einmal unterteilen in innere und äußere Sicherheit.
    Innere Sicherheit: Zur inneren Sicherheit kann man sagen, dass diese nicht nur ohne Staat möglich ist, sie ist im Grunde NUR ohne Staat möglich. Das erste wichtige Prinzip zur Herstellung von Sicherheit ist …


 

    Kriegführende Sicherheitsagenturen

    von Robert Murphy

     

    Kritiker verwerfen oftmals privat herausgebildetes Recht, weil sie behaupten, dass Streitigkeiten zwischen den Vollstreckungsagenturen zu Kampfhandlungen führen würden, obwohl das zwischen Staaten ständig passiert!
    In Wahrheit sind die Anreize für eine friedliche Lösung in einer Marktanarchie viel größer als im heutigen System. …


 

    Recht, Sicherheit und Eigentum

    von Hermann Messmer

     

    Bei der Definition des Wortes „Eigentum“ stolpert man über das Wort „Recht“.
    „Eigentum“ zu definieren, ohne zu definieren, was „Recht“ ist, funktioniert nicht,
    weil der Begriff „Recht“ und „gerecht“ ein Fundament unserer Anschauung ist, welches …


 

    Die Tyrannei des Volkes

    von Tommy Casagrande

     

    In einer gewaltmonopolistischen Demokratie, wo Demokratie als staatliches Instrument zur Herrschaftsstabilisierung verwendet wird, können Teile des Volkes stets an der Herrschaft partizipieren. Da Herrschaft und Subjektivität anstelle des Rechts und Selbsteigentums gesetzt sind, hat eine solche gewaltmonopolistische Demokratie …


 

    Regierungen und Staaten sind wie eine Bande Schulhofschläger

    von Rider650

     

    "Das Gewaltmonopol des Staates gehört zu den Grundlagen jeder rechtsstaatlichen Ordnung. Ein souveräner, international anerkannter Staat hat nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht, gegen Gewaltakteure vorzugehen, die auf seinem Territorium die Verfassungsordnung bekämpfen. Es steht daher außer Frage, dass eine Regierung gegen bewaffnete Milizen auf ihrem Staatsgebiet vorgehen darf…" - Ich übersetz das mal aus dem “Etatistischen” in normale Sprache ...


 

    Gruppenzugehörigkeit

    von Rudolf Engemann

     

    Um Menschen, die eine Gruppenzugehörigkeit empfinden und sich zusammenfinden, um für eine gemeinsame Sache zu kämpfen, schlecht zu machen, vermischt die Kultur Begriffe wie "Patriotismus" und "Nationalist". Weiter hat die Kultur Verbindungen geschaffen es negativ zu besetzen, dass Menschen überhaupt Gruppenzugehörigkeit empfinden.
    Manchmal wird sogar argumentiert, dass ...


 

    Der perfekte Staat

    von Karl Heinz

     

    Der perfekte Staat ist wohl der, den es gar nicht mehr gibt. Zumindest ist das der naheliegenste Gedanke.
    Aber wenn mal so darüber nachdenkt, ist es gar nicht der Staat, der so übel ist,
    sondern nur der Zwang und die Herrschaft und die Macht, den er auf unschuldige Menschen ausübt.
    Kurzum sein Gewaltmonopol. ...


 

    Die nächste Postapokalypse kommt bestimmt

    von Karl Heinz

     

    Ukrainekrise, Bankenkrise, später umbenannt in Griechenlandkrise, Flüchtlingskrise ...
    um nur mal die jüngsten Krisen zu nennen … und die nächste Krise … Kommt garantiert!
    Und was haben sie alle gemeinsam? Sie sind allesamt vom Staat inszeniert.
    Und keine einzige wird vom Staat gelöst werden. Soviel steht fest. ...


 

    Die Gründe der Terroranschläge in Paris

    von Charles Krüger

     

    Stell Dir mal vor, Du wärst in diesem Konzertsaal in Paris gewesen und Du weißt, dass Dein Leben in wenigen Minuten vorbei sein kann. Was hättest Du lieber in der Hand gehabt: Ein Telefon, mit dem Du die Polizei rufen kannst, die dann in einer Stunde vielleicht das Haus stürmen wird, oder eine geladene Waffe?
    Charles Krüger nennt in seinem aktuellen Video die Gründe der Terroranschläge in Paris ...


 


 


 

    Hooligans in Uniform

    von Felix O. Mozart

     

    ,,Fußball ist Fußball und Politik bleibt Politik!‘‘ Schön wär’s, werden sich die meisten Fußballfans denken, insbesondere die medial gescholtenen Ultras und Hooligans – zwei Subkulturen, durch die der Fußball zunehmend zum Politikum wird. Dass dem so ist, liegt weniger im Interesse der Ultras und der Hooligans, sondern vielmehr im Interesse des Staats, der mit diesen Subkulturen ein wohlkalkuliertes Spiel spielt, das seine eigene Macht stärken soll. ...


 
... zurückblättern