freiheitlich , logisch , zeitlos :



    Das grösste Problem und seine Lösung in 2 Minuten

    von Larken Rose

     

    Die meisten Konflikte, Ungerechtigkeiten und Gewalttaten sind nicht auf einzelne böse Menschen zurückzuführen,
    sondern auf Leute, die glauben, einer angeblichen Autorität gehorchen zu müssen. Diese heisst normalerweise Regierung. In ihrem Privatleben sind die meisten Menschen mit dem Nichtaggressionsprinzip einverstanden. …


 

    Wer hat Angst vor Anarchie?

    von David Duerr

     

    Ob ich eigentlich Anarchist sei, werde ich immer wieder mit einem Unterton von gruselnder Neugierde gefragt.
    Was ich in diesen Kolumnen da so schreibe, töne ja echt anarchistisch. Und Anarchisten seien doch böse Bombenleger.
    Ich beruhige dann jeweils und sage, dass ich zwar Anarchist sei, dies aber mit Bombenlegen nichts zu tun habe. …


 

    Regiert zu werden bedeutet nichts Gutes

    von Pierre Joseph Proudhon

     

    Regiert zu werden bedeutet, observiert, beaufsichtigt, ausspioniert, dirigiert, Gesetzen unterworfen, reguliert, eingetragen, unterwiesen, gerügt, kontrolliert, unter Massnahmen gestellt, beurteilt, zensiert und instruiert zu werden, von Personen die dazu weder das Recht, noch die Kenntnisse, noch die nötigen Fähigkeiten besitzen. ...


 

    Wider das Gewaltmonopol des Staates

    von David Duerr

     

    Wenn ein Monopol abgeschafft gehört, dann das staatliche Gewaltmonopol oder – um es etwas weiter zu fassen – das staatliche Rechtsmonopol, also das Gewalt-, Justiz- und Gesetzgebungsmonopol. Es ist viel zu gefährlich, es ist schlitzohrig und ineffizient und zudem unnötig. Das Gewaltmonopol ist das allergefährlichste Monopol überhaupt ...


 

    Freiheit ist Kapitalismus ist Anarchie

    von Karl Heinz

     

    Ja, wir sind Kapitalisten, weil uns nichts besseres einfällt.
    Ja, wir sind sogar Marktradikale, auch wenn wir uns selber nicht so bezeichnen würden.
    Wir widersprechen aber auch nicht mehr, wenn globale Freiheit dieses Prädikat wieder einmal verliehen bekommt. ...


 

    Freiheit

    von Gerhard Breunig

     

    Haben sie schon einmal versucht, jemandem den Begriff Freiheit zu erklären?
    Betrachtet man das Wort "Freiheit" für sich allein, so zeigt es bereits eine sehr interessante Eigenschaft.
    Freiheit wird durch seine Mehrzahl nämlich eingeschränkt. ...


 

    Was bedeutet Anarchie

    von Horst Stowasser

     

    Warum mir aber in neuester Welt Anarchie gar so gut gefällt?
    Ein jeder lebt nach seinem Sinn, das ist nun also auch mein Gewinn!
    Ich laß' einem jeden sein Bestreben, um auch nach meinem Sinn zu leben. …


 

    Sind sie Anarchist?

    von David Graeber

     

    Machen Sie den Test, die Antwort könnte Sie überraschen!
    Vermutlich haben Sie schon mal irgendwo gehört, was Anarchisten angeblich sind und glauben.
    Vermutlich ist alles, was Sie gehört haben, Blödsinn. Denn viele denken, Anarchisten seien für …


 

    Was ist Anarchokapitalismus?

    von Wikipedia

     

    Der Anarchokapitalismus (auch Marktanarchismus oder Anarcholiberalismus) ist eine politische Philosophie,
    die für eine vom freien Markt, freiwilligen Übereinkünften und freiwilligen vertraglichen Bindungen geprägte Gesellschaft ohne staatliche Institutionen und Eingriffe eintritt. …


 

Freie Gedanken ... von Stefan Blankertz>
 

    Wer hat Angst vor Anarchie?

    von David Duerr

     

    Ob ich eigentlich Anarchist sei, werde ich immer wieder mit einem Unterton von gruselnder Neugierde gefragt.
    Was ich in diesen Kolumnen da so schreibe, töne ja echt anarchistisch. Und Anarchisten seien doch böse Bombenleger.
    Ich beruhige dann jeweils und sage, dass ich zwar Anarchist sei, dies aber mit Bombenlegen nichts zu tun habe. …


 

    Alle Staatsformen haben versagt – Was nun?

    von Sieba

     

    Die Mainstream-Medien berichten zwar kaum darüber, aber dennoch demonstriert und protestiert die Welt
    in einem Ausmaß, wie nie zuvor. Man sei unzufrieden mit der Gesamtsituation, heißt es.
    Man ist gegen die vorherrschende soziale Ungerechtigkeit und man fordert Freiheit, sei es nun Freiheit im …


 

    Jedem was er verdient

    von Karl Heinz

     

    Löhne sind, bzw. sollten lediglich die Übereinkunft von Menschen sein, was etwas wert ist, in diesem Fall Arbeitskraft.
    Angebot und Nachfrage, mehr steckt nicht dahinter. Es gibt nichts Gerechteres als die freiwillige Übereinkunft von Menschen. So auch nicht über einen Wert, weil die Alternative dazu immer Zwang beinhaltet. ...


 

    Anarchokommunismus ist kein Widerspruch in sich

    von Tommy Casagrande

     

    Wer behauptet, dass Anarchokommunismus ein Widerspruch in sich sei, der irrt sich leider gewaltig.
    Wer dies macht, der setzt Kommunismus mit Gewalt und Zwang gleich, aber das ist nicht richtig.
    Ebenso könnte man Kapitalismus mit Gewalt und Zwang gleichsetzen. Beides, Kommunismus und Kapitalismus …


 

    Ich bin stolz Anarcho zu sein

    von Karl Heinz

     

    Tausendmal habe ich es probiert bis tief in die Nacht, und Tausend mal, wenig überraschend, ist nichts passiert.
    Bis neulich. Da wurde es mir einfach zu bunt und ich konnte meine wahren Gedanken einfach nicht mehr in Zaum halten. Da habe ich meinem Gegenüber einfach mal gefragt, was hier eigentlich los ist? Was zur verdammten …


 

    Was ist Anarchokapitalismus?

    von Wikipedia

     

    Der Anarchokapitalismus (auch Marktanarchismus oder Anarcholiberalismus) ist eine politische Philosophie,
    die für eine vom freien Markt, freiwilligen Übereinkünften und freiwilligen vertraglichen Bindungen geprägte Gesellschaft ohne staatliche Institutionen und Eingriffe eintritt. …


 

    Anarchie ohne Bindestriche

    von Karl Hess

     

    Es gibt nur eine Sorte von Anarchisten. Nicht zwei. Bloß eine.
    Ein Anarchist, die einzige Sorte, definiert durch die lange Tradition und Literatur der Position selbst, ist eine Person, die sich der durch die hierarchische Macht des Staates erzwungene Autorität entgegensetzt. …


 


 


 


 

    Der freiheitliche Aussenseiter

    von Karl Heinz

     

    Der freiheitliche Mensch, der gar nicht mehr weis, wie er sich nennen soll,
    weil das Wort Freiheit so sehr missbraucht wird, von jedem außer ihm selbst,
    ist heutzutage leider nicht mehr als ein bedauernswerter Außenseiter,
    so sehr wird der Freiheit heutzutage, 2014, zuwider gehandelt. ...


 

    Die wunderbare Anarchie der Sprache

    von Sandman

     

    Das Wort Anarchismus ist für viele ein Gespenst. Es macht ihnen Angst, denn es wird gleichgesetzt mit Gesetzlosigkeit und einem Leben ohne Regeln. Das mit der Gesetzlosigkeit stimmt, denn Gesetze sind ein Mittel, Regeln durchzusetzen. Da dieses Mittel gleichbedeutend mit initiierender Gewalt ist, wird es logischerweise vom Anarchismus abgelehnt.
    An dieser Stelle sind die meisten Leute ...


 

    2084 - Der Mensch am Mikro

    von Karl Heinz

     

    Stellt euch mal vor, es würden im Jahre 2084 so ein paar Ausserirdische auf der Erde landen und sagen:
    „Wir wollen euren Anführer sprechen!“ Und der, der grade am Mikro sitzt meint so: „Ja Sorry, wir haben keinen.“
    Daraufhin die Ausserirdischen so: „Dann bringt uns den Mächtigsten der Erde!“
    – „Da hamse mich falsch falsch verstanden, wir haben keinen einzigen Anführer, gar keinen. ...


 

    CRASHTALK #3 - Podcast mit Norbert Lennartz und Stefan Blankertz

    von globalefreiheit.de

     

    AnCaps vs AnCaps - Mit Norbert Lennartz, Stefan Blankertz, Milan und Karl Heinz ...
    Ein kleiner Mtschnitt von einem interessanten, kurzweiligen und freundlichen Plausch zwischen zwei AnCaps und zwei AnCaps, die sich einafch mal spontan online verabredet haben, um sich auszutauschen und zu diskutieren über Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Viel Spaß beim hören. Freiheit rockt! ...


 

    Dieser Planet gehört uns

    von Karl Heinz

     

    Eigentum an Grund und Boden ist eine Farce und kann es in globaler Freiheit auf freien Märkten gar nicht geben. Der Grund dafür ist, dass es Eigentum nur am eigenen Körper geben kann, sowie an allem, was man damit erschaffen hat. Niemand hat aber den Planeten erschaffen. Also kann auf Grund und Boden sowie auf sämtliche Gewässer kein Eigentum erhoben werden. ...


 

    Die Angst vor Sklaverei ist nicht größer als die Lust auf Freiheit

    von Karl Heinz

     

    Steuern und Zwangsabgaben, die sich bereits auf knapp 70 Prozent aller Einnahmen belaufen und damit den freien Markt um 70 Prozent beschneiden, auferlegt in gesetzlichen Zahlungsmitteln, die ständig gerettet werden müssen und wie im Spiel Monopoly am Ende immer die Hausbank gewinnen lassen, und Staatsgrenzen, an denen man sich kontrollieren lassen muss und daran gehindert wird, sich auf seinem eigenen Planeten frei zu bewegen, sowie ...


 

    Vortrag: Das Geheimnis freier Menschen

    von Peter Müller

     

    Was ist Freiheit? Welche Rolle spielen Politik und Massenmedien? Was zeichnet freie Menschen aus?
    Wie stellen sie sich eine zivilisierte Gesellschaft vor? Wie gelingt es, mit Freunden, Verwandten und Bekannten über Freiheit zu sprechen, ohne dass sie ihre Beziehung zu ihnen aufs Spiel setzen? Was kann der Einzelne tun?
    Wie lassen sich freiheitliche Lösungen von gewaltsamen Lösungen einfach und schnell unterscheiden? ...


 

    Homo homini amicus - das anarchistische Menschenbild

    von Jan-Lasse Müller-Mütz

     

    Wenn ich mit Etatisten über Anarchie diskutiere, können oft viele Stunden vergehen. Am Ende stößt man aber immer auf den gleichen Punkt, auf den eigentlichen Kern der Diskussion. Es geht um das Menschenbild. Das Menschenbild ist es, was den Anarchisten vom Etatisten unterscheidet. Wenn Hobbes den Staat begründet, geht er davon aus, dass ..


 

    Ja aber wer baut dann die Strassen?

    von Andre Hebbel

     

    Wenn Staatsbefürworter und Freiheitsfreunde über Voluntarismus oder Anarchokapitalismus,
    also über freie Gesellschaftsordnungen diskutieren, wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit im Verlauf des Gesprächs gegenüber den staatskritischen Diskussionsteilnehmern die Frage:
    "Und wer baut dann die Straßen, wenn es keinen Staat mehr gibt?" aufgeworfen. ...


 

    Ein Plädoyer für die Freiheit und gegen den Staat

    von Jens

     

    Was ist eigentlich dieser Staat und wie ist er entstanden?
    Heute sehen viele diesen Staat als etwas ganz normales, als etwas schon immer gegebenes an. Der war ja schon seit dem man denken kann da. Warum der da ist und ob wir den überhaupt brauchen, hinterfragen leider viel zu wenige Menschen. Nähern wir uns dem Staat einmal aus der philosophischen Sicht ...


 

    Vorstellungen von Anarchie -Wie soll das funktionieren?

    von Michael Sanchez

     

    Eine der wohl am meist gestellten Fragen wenn man mit interessierten Menschen über das Thema “Anarchie” diskutiert,
    ist die wie denn eine anarchistische bzw. freie Gesellschaftsordnung aussehen könnte.
    Nehmen wir zuerst einmal ganz konservativ den Duden zur Hand,
    dort steht unter Definition b. folgendes: ...


 

    Was ist ein Pseudo-Anarchokapitalist?

    von Rudolf Engemann

     

    Oder: Kleines Wiki der Freiheit ...
    Die erneute Begegnung mit einem sehr von sich selbst überzeugten und sich selbst so nennenden „Anarchokapitalisten“ führt mich dazu, den Begriff “Anarchokapitalist” genauer zu beleuchten und ein kleines Wiki der Freiheit zu schreiben.
    In diesem Zusammenhang gibt es so viele Begriffe, dass sicher einige Schwierigkeiten haben, den Überblick ...


 

    Dissipative Strukturen und Semipermeabilität

    von Rudolf Engemann

     

    „Nicht weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, sondern weil wir sie nicht wagen, sind sie schwierig!“ - Seneca
    Wir leben in einer Art Freiluftgehege. Wir dürfen zwar draußen ein wenig herumlaufen, sind aber unter ständiger Überwachung. Diese wird sogar Schritt für Schritt weiter ausgebaut. Wir dürfen das Geld, welches wir verdienen, nicht behalten, sondern müssen unsere Einnahmen deklarieren und einen Teil davon ...


 

    Der missverstandene Begriff Anarchie

    von Michael Sanchez

     

    Im Zusammenhang mit dem ohnehin schon sperrigen Begriff “Anarchokapitalismus” gibt es immer wieder begriffliche Verwirrungen. Besonders der in jenem enthaltene Wort “Anarchie”.
    Mit diesem Artikel möchte ich versuchen etwas Klarheit in die Debatte zu bringen,
    gerade weil Kritiker einer freien Ordnung stets dieses Wort als eine Art Kampfbegriff verwenden. ...


 

    Warum ich Anarchie gewählt habe

    von Anarchris

     

    Ich bezeichne mich selbst als Anarchist. Und damit ist nicht gemeint, dass ich eine Guy Fawkes Maske auf Demonstrationen trage und Rauchbomben auf Polizeifahrzeuge schmeiße. Ich bin auch kein 80iger Jahre Punk ...
    ich bin einfach nur ein Mensch; ein Mensch, der etwas erkannt hat. Ich habe erkannt, dass der schlimmste Horror,
    der jemals in der Welt geschehen ist, auf eine einzige Idee zurückzuführen ist: ...


 

    Die nächste Postapokalypse kommt bestimmt

    von Karl Heinz

     

    Ukrainekrise, Bankenkrise, später umbenannt in Griechenlandkrise, Flüchtlingskrise ...
    um nur mal die jüngsten Krisen zu nennen … und die nächste Krise … Kommt garantiert!
    Und was haben sie alle gemeinsam? Sie sind allesamt vom Staat inszeniert.
    Und keine einzige wird vom Staat gelöst werden. Soviel steht fest. ...


 

    Podcast: Neues aus dem Elfenbeinturm

    von globalefreiheit.de

     

    Unser neues Format mit Stefan Blankertz, Philipp Bogensberger, Milan und Karl.
    Themen: u.a. Minimalstaat vs Anarchie, Enstehung von Gewaltmonopolen, uvm.
    Ein kleiner Mtschnitt eines interessanten, kurzweiligen und freundlichen Plausch aus unserem Elfenbeinturm.
    Viel Spaß beim hören ... Freiheit rockt! ...


 


 

    Anarchie wagen

    von Elmar Schlang

     

    Einmal mehr wird sich die Menschheit irgendwann die Köpfe einschlagen, weil sie meinen,
    sie irgendwelchen psychopathischen Führern hinterherlaufen müssten,
    welche dafür sorgen, dass bestimmte Konflikte überhaupt erst entstehen.
    Das die Menschheit daraus lernt bezweifle ich allerdings. ...


 
... zurückblättern